Meridiane, unsere feinstofflichen Energiebahnen im Körper

Die Meridiane überziehen alle Körper als ein feinstoffliches Energieleitsystem, ähnlich einem Straßenverkehrsnetz, und ragen bis zu 2,5 Meter über den physischen Körper hinaus.
Sie leiten die Energie, die über die Chakren aus der Umgebung und dem Kosmos ins Energiesystem aufgenommen wird, durch alle Körper und sorgen zusammen mit den Chakren für den Energieausgleich. Sie unterstützen die Kommunikation zwischen inneren Organen, Nerven, Blutfluss und anderen Funktionsstrukturen. Sie verbinden die obere und untere Körperhälfte, die linke und rechte Körperseite und die Körpervorder- und -rückseite.

Die Meridiane versorgen alle Körperteile, Organe, Muskeln und Zellen mit der so wichtigen Lebensenergie. Sie sind 12-paarig angeordnet und befinden sich jeweils spiegelbildlich auf der linken und rechten Körperhälfte. Zwei weitere Energiebahnen befinden sich in der Körpermitte, der Symmetrieachse. Auf Disharmonien im Verlauf der Meridiane an bestimmten Punkten über die Akupressur, Akupunktur oder in der Arbeit mit den LichtKristall-Werkzeugen eingewirkt werden. Den fernöstlichen Lehren der Heilkunde zufolge muss die Energie in diesen Bahnen frei fließen können, damit wir uns seelisch ausgeglichen und gesund fühlen. Wie aktiv sind deine Energiebahnen? >>>erfahre mehr darüber

© Jutta Pangratz