Das Globalgitter

Das Globalgitter wurde bereits in den 30er Jahren von den Herrn Peyre´ und Hiller erforscht und Anfang der 50er Jahre von Dr. Hartmann zu einer festen Instanz der Rutengänger geprägt. Dieses natürliche, erdmagnetische Netzwerk zieht sich wie die Längs- und Breitengrade über unseren Globus, daher auch der Name „Globalgitter“. Die Richtung ist Nord-Süd und Ost-West. Die Breite der Streifen beträgt 20 cm und ist nur strahlungsbelastet in den Kreuzungspunkten. Man spricht auch von so genannten Krebspunkten. Wie genau so ein Globalgitter aussieht, zeigt das Bild!

 

Möglichkeiten der Neutralisierung von belastenden Schwingungsinformationen von Kreuzungspunkten sind die  CalmingXL klar und gold im Set und die LichtKristall-Pyramiden von Ascension. >>> weitere Informationen

 

Euch alles Liebe,
Katrin Engstfeld

Schmerzmanagement, Energiesitzungen, Wohnanalysen f. Mensch & Tier Harmonisierung  /Entstörung von Lebensräumen, Ascension Partner und Master, Ascension Workshops & Infosveranstaltungen

k.engstfeld@engstfeld.com
www.gesund-leben-und-schlafen.com

© Katrin Engstfeld

WAS DICH AUCH INTERESSIEREN KÖNNTE