Schamanen und Kristalle

Tikal Guatemala 2017

Tikal -Guatemala- März 2017

Teil II meiner Reise – karmische Verstrickungen  – Altlantis und der türkise Strahl

Leylinien und die LichtKristall-Pyramiden  — die LichtKristall-Werkzeug-Übermittler, Boten und Kanal, karmische Verstrickungen, uralte Programmierungen und der Ur-Schmerz – der türkise Strahl und das uralte Wissen von Atlantis  — Meditation zur Aktivierung dieses uralten Wissens — Orbs, unsere lichtvollen Begleiter in ihren Energiekugeln

Teil II meiner schamanischen Reise Yucatan-Mexico und Tikal-Guatemala. Zu Teil I, Yucatan-Mexico gelangst du am Ende dieses Berichts. Auf der einen Seite das Gefühl, es geht nicht mehr, abbrechen, aufgeben, und auf der anderen Seite dieses Gefühl tief in mir, geh weiter, es gibt eine Erlösung, eine Auflösung. Wie “ferngesteuert” setzte ich meinen Weg nach Guatemala fort. Voller Hoffnung darauf, Unterstützung durch die Maya-Priesterin AumRak zu erfahren, mit der ich mich in Tikal traf.

Bevor ich mich mit der Reise beschäftigte, hatte ich kein Gefühl zu Guatemala. Doch als ich für diese Reise den Hinweis bekam, auch nach Guatemala zu gehen, spürte ich, dass etwas ganz Bedeutsames für mich und als Botschaft für viele andere Menschen passieren wird. Das dieses mit heftigsten Geburtswehen in Bezug auf Rückenschmerzen und Bandscheiben einhergehen sollte sowie der Bewusstheit der unbeschreiblichen Kraft der Heilung, die in uns ist, war eine ganz, ganz tiefe Erfahrung, ein ganz großes Geschenk, dass ich hier machen durfte.  Ich sollte den  Ursprung meiner Rückenprobleme, die mich seit meiner Geburt begleiten und wo schon viele Schichten erlöst wurden, erfahren und transformieren dürfen..

Als AumRak mich sah und mein Energiefeld scannte, sagte sie nur, oh, oh, du steckst tief in einem ganz wichtigen Prozess für dich. Ich kann dich leider nur in der Weise unterstützen, dass ich dich morgen zu einem bestimmten Platz in Tikal führen werde, wo du durch dich Selbst, durch deine Techniken verbunden mit den LichtKristall-Werkzeugen, Heilung erfahren kannst. Du stehst jetzt an einem bestimmten Punkt in deinem Leben, wo ganz bestimmte Entscheidungen getroffen werden dürfen. Uraltes transformiert werden darf.

Das war jetzt nicht das, was mein Verstand hören wollte. Der Gedanke noch einen weiteren Tag mit diesen unbeschreiblichen Schmerzen und dem Gefühl, die Wirbelsäule bricht jeden Moment durch, ich war am Ende. Doch mein Inneres wusste scheinbar sofort Bescheid. Trotz dieser Schmerzen und obwohl ich mich kaum noch bewegen, gehen konnte, gab es etwas in mir, das mich nicht in Wut oder Panik ausbrechen ließ. Eine sonderbare Stille machte sich in mir breit und eine Art „Wissen“, ließ mich innerlich ruhig werden. Es sollte das Wissen, um den Ursprung meiner Rücken- und Schmerzproblematik sein.

Am nächsten Tag gingen wir zu dem besagten Platz, einen bestimmten Maya-Tempel in Tikal. Auf dem Weg dorthin blockierte mein Rücken immer heftiger, und es kostete mich meine letzten Kraftreserven, mich immer wieder aus meinen wildesten und herunterziehenden Gedankenkarussells zu lösen und im Vertrauen zu bleiben, das alles gut wird. Ich war froh, meinen Hope in der kleinen Bauchtasche auf dem Rücken zu wissen, wie auch die Energie meines Chakren-Sets zu spüren, das ich an diesem Tag in einer kleinen Schmincktasche auf den Bauch gebunden hatte. Zu fühlen, dass beide meine Schmerzen und meine Emotionen liebevoll in „Schach“ hielten. Eine Pyramide, die AumRak für mich trug, war ebenfalls mit dabei.

 

Karma erlösen

Mit einer bestimmten Technik, verbunden mit gewissen LichtKristall-Werkzeugen – diese wird auch in der Ausbildung zum Ascension Master im Modul IV gelehrt – und der Entscheidung, eine alte Kraft und  Fähigkeit wieder anzunehmen und zu leben, konnte ich diese uralten Programmierungen, diesen uralten Schmerz, verbunden mit diesen heftigsten Schmerzen erlösen, transformieren. Als ich dann aufstand, war es, als wäre nichts gewesen. Ich konnte mich frei bewegen. Die Schmerzen waren fast ganz verschwunden. Den „Schonhaltungsschmerz“, der sich über  Jahrtausende aufgebaut hatte, durfte ich dann noch etwas bearbeiten. Heute spüre ich eine unbeschreibliche Freiheit im Rücken, eine große Leichtigkeit und Lockerheit. An dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an AumRak, die mich in dem, was für mich wichtig war, auf ihre Weise so wunderbar unterstütze.Diese tiefe Erfahrung, die ich dort machen durfte, gebe ich gerne als Hinweis und Botschaft weiter. Denn die Zeitqualität, durch die wir gerade gehen, bringt bei vielen Menschen alte karmische Schmerzen ins Tagesbewusstsein. Sie können sich mit heftigsten körperlichen oder emotionalen Reaktionen zeigen und wo es scheinbar keine Ursache gibt und nichts zu helfen scheint. Alte karmische Verstrickungen mit Personen, Abmachungen, Verträgen, Versprechen usw. zeigen sich jetzt mehr als Ursprung vieler dieser Reaktionen wie auch als Ursprung für z.B.: Erfolglosigkeit, Armutsdenken, nicht „Heil-sein-dürfen“, nicht den richtigen Partner finden usw.. Auch wenn es nicht immer so angenehm ist, so ist es doch ein großes Geschenk an uns, dass diese alten karmischen Ursprünge jetzt nach vorne kommen und transformiert werden können, damit wir unseren eigenen Prozess leichter und schneller durchlaufen können.

 

Leylinien – die LichtKristall-Pyramiden und das Licht, die Energie der Sonne in ihnen

Tempel am Kreuzungspunkt zweier Ley-Linien

Diese sehr eindrückliche Erfahrung sollte nicht die einzige bleiben. Jetzt, wo ich besser zu Fuß war – es war, als hätte ich gerade neu laufen gelernt – ging es am nächsten Tag zu einem anderen Tempel in Tikal, dem Transformationstempel. Das, was ich hier erleben durfte, lag jenseits meiner Vorstellungskraft in Sachen Energiearbeit. Ich konnte auf eine ganz besondere Art und Weise die LichtKristalle als einen ganz speziellen Boten und Kanal nutzen, um mit höheren Lichtdimensionen und den göttlichen Energien in Kontakt zu treten, zu kommen. Auf dem Weg zum Transformationstempel kamen wir  noch an einer Stelle vorbei, wo sich zwei Leylinien kreuzen. Auf diese stellte ich zwei Pyramiden. An diesem Platz schien zu dieser Zeit keine Sonne. Doch es zeigte sich die Sonne, die Energie der Sonne in den Pyramiden.

 

Heilige Zeremonie im Transformationtempel von Tikal 

Die LichtKristall-Werkzeuge als Transmitter, der kosmische Heilkreis, der türkise Strahl und die Verbindung zu Atlantis

Als wir den Transformationstempel erreichten, sagte AumRak, das es jetzt von großer Bedeutung ist, hier eine kleine Zeremonie zu praktizieren. Ich mache meinen Teil an dieser Feuerstelle und für dich ist es wichtig, diese Zeremonie mit den LichtKristall-Werkzeugen, direkt im Transformationstempel zu unterstützen. Du wirst wissen wie es geht. Zuerst war ich etwas irritiert, doch mein inneres Wissen ließ keinen Zweifel zu. Mein Verstand hatte somit keine Chance etwas in Frage zu stellen. Die LichtKristall-Werkzeuge als Transmitter, als Bote…..

 

Die LichtKristall-Werkzeuge – Übermittler, Bote, Kanal

 

dreifaltigkeitsflamme-transmitter-bote

Schon in den alten Kulturen, wie z.B. bei den Ägyptern, den Mayas oder in Atlantis, wusste man um die  kraftvolle und verbindende  Wirkung von LichtKristallen als Bote und Kanal, um mit höheren Lichtdimensionen und den göttlichen Energien in Kontakt zu treten, zu kommen.

Die besondere Erfahrung, die ich nun erleben durfte, hat mich sehr, sehr  tief berührt. Ich legte im Transformationstempel den kosmischen Heilkreis aus allen 27 Schöpfungsrädern zusammen mit noch weiteren LichtKristall-Werkzeugen aus. So wie es mich meine innere Führung wissen ließ. Dann setzte ich mich in diesen und hielt die Dreifaltigkeitsflamme vor meinem dritten Auge. Verband mich ganz tief mit ihrer Energie und benutzte sie so als Bote und Kanal, um mit höheren Lichtdimensionen und den göttlichen Energien in Kontakt zu treten.

 

Der türkise Strahl von Atlantis im komischen Heilkreis von Ascension

 

LichtKristall-Werkzeuge -türkise Strahl-Atlantis

Was dann im kosmischen Heil-/Schöpfungskreiskreis geschah, hat in mir noch einmal eine ganz neue Ehrfurcht und Wertschätzung den LichtKristall-Werkzeugen gegenüber hervorgerufen. In dieser tief verbindenden „Anrufung“ der Energie der Dreifaltigkeitsflamme und einer anschließenden Meditation, wurde ich am Ende von meiner Führung liebevoll aufgefordert, doch meine Kamera zu nehmen, um den ausgelegten kosmischen Heilkreis, zu fotografieren. Noch bevor ich abdrückte, konnte ich einen türkisen Strahl sehen. Ich schaute so gebannt auf ihn und war gleichzeitig so gefangen von ihm,  dass ich für Sekunden vergaß, endlich den Knopf der Kamera zu drücken, um ihn im Bild festzuhalten. Doch die Verbindung in diesem Moment zum höheren Licht und dem höheren Wissen war so stark, dass ich noch weitere wunder – volle  Fotos vom türkisen Strahl und dem kosmischen Heil-/Schöpfungskreis machen konnte.

Eine spätere Information von „Guardian of the Flame“, der geistigen Führung von Ascension, ließ mich wissen, dass dieser türkise Energiestrahl, diese türkise Flamme eine Verbindung zu Atlantis darstellt und für Heilung, Selbstliebe, die Fähigkeit, von Herz zu Herz zu kommunizieren steht. Wie auch für: sich den Tiefen seines inneren Ozeans anzuvertrauen, auf seinen inneren Wellen zu reiten und dabei die Angst vor den eigenen Gefühlen und Ängsten loszulassen. Diese Qualitäten entsprechen ebenfalls den Qualitäten des kosmischen Heil-/Schöpfungskreises. Was für ein Geschenk…. . Ich mochte mich gar nicht weg bewegen. War gefangen in dem, wie die geistige Welt uns Informationen gibt.

 

Der türkise Strahl

Der türkise Strahl steht für das Zeitalter von Atlantis, das in seiner Anfangszeit getragen war von Wissen, Weisheit, Intuition und höchster Schöpferkraft und in der die Gemeinschaft aller Lebewesen in vollkommener Harmonie existierte. Er fördert die Erinnerung an altes Wissen aus der Zeit von Atlantis und auch von Lemurien. Überbracht wurde der türkise Strahl vom Engel Amai. Er ist ein Ergänzungsstrahl zu den Strahlen der Aufgestiegenen Meister. Amai arbeitet eng mit den Meistern Hilarion, Lady Nada und Serapis Bay zusammen.

Über die türkise atlantische Energie, dem türkisen Strahl, ist der Zugang zum damaligen Potenzial wieder frei. Sie ist die Energie der Erkenntnis, der schöpferischen Kraft, der Integration und Transformation. Die heilende Kraft des türkisen Strahls hilft in der Auflösung von  Schmerzen, Schuldgefühlen und Ängsten. Gestautes in Bewegung zu bringen, unseren schwerfälligen Verstand zu verändern und seelische Verkrustungen zu erlösen, um eine neue Leichtigkeit des Seins zu erfahren. Mit seiner Hilfe können wir wieder in die Energie des Ozeans und der Delphine – die Boten der Liebe und Weisheit –  und ihr Bewusstsein, welches im vergangenen Atlantis gelebt wurde, eintauchen. Meditiere im kosmischen Heilkreis aus allen 27-Schöpfungsrädern und komme in Kontakt mit dem türkisen Strahl

 

 

Meditation im kosmischen Heil-/Schöpfungskreis
zur Aktivierung deines atlantischen Wissens

Der Heil-/Schöpfungskeis, der türkise Strahl und die Aktivierung alten Wissens aus Atlantis

Setze oder lege dich in den kosmischen Heil-/Schöpfungskreis, bestehend aus allen 27 Schöpfungsrädern. Atme einige Male tief ein und aus und erlaube dir nun, dass alles,
was zur Heilung und Transformation ansteht, jetzt geheilt und transformiert werden darf.
Lasse alle deine Gedanken ziehen und stelle dir vor,  wie du getragen und beschützt bist von den Energien der 27 Schöpfungsräder.
Wie sie einen lichtvollen Schutzkreis um dich herum aufgebaut haben und dich mit ihrer lichtvollen Energie durchfluten.
Dein System reinigen und anfangen, alte Verkrustungen, Verschmutzungen und seelischen Schlick aufzulösen.
Spüre dabei die Liebe, die jedem einzelnen Schöpfungsrad entspringt.
Und wie diese Liebe dein Herz und dich erwärmt.
Dich öffnen möchten für die bedingungslose Liebe.
Atme dabei ruhig und sanft ein und aus und lasse jetzt alles los, was dich bewegt, belastet.
Wenn du magst, stelle dir jetzt den türkisen Strahl vor, wie er direkt in
den kosmischen Heilkreis hinein strömt.
Tauche ein in die Energie des Ozeans und der Delphine.
In ihr Bewusstsein, in ihre Leichtigkeit, in ihre Kreativität und in ihre Verspieltheit und öffne dich ganz sanft für dein altes Wissen und
deine lichtvollen Fähigkeiten aus Atlantis.
Lasse dich immer mehr fallen in die Verspieltheit und die Leichtigkeit der Delphine und nimm dann noch einmal ganz bewusst wahr, wie du getragen
und beschützt bist vom kosmischen Heilkreis und Heilung geschehen darf.

Komme dann in deiner Zeit ins Hier und Jetzt zurück und fühle dich durchflutet von Dankbarkeit und Freude.

Du kannst den kosmischen Heilkreis auch in ein Zimmer, um dein Bett, in einem Seminarraum oder in deiner Praxis auslegen.

Orbs – die Manifestation geistiger Wesen – ein Dankeschön aus der geistigen Welt

Holbox – Mexico. Diese besonderen Erfahrungen, die ich in Mexico und Guatemala machen durfte, sollten noch nicht alles sein. Die letzte Woche meiner „schamanischen Reise“ verbrachte ich auf der kleinen Insel Holbox, um erst einmal alles zu verarbeiten. Jeden Abend saß ich für 2-3 Stunden ganz alleine mit einigen meiner LichtKristall-Werkzeuge am Strand. Hier durfte ich jedes Mal eine besondere Art eines lichtvollen Kinos erfahren.

Ich fühlte mich jeden Abend umgeben von ganz viel Liebe, Licht und getragen von einer ganz besonderen Geborgenheit. Wenn ich dann meine Kamera zur Hand nahm und in die Dunkelheit hinein fotografierte, zeigte sich jeweils ein lichtvolles Meer von unterschiedlichen Orbs, den himmlischen Boten. Große Dankbarkeit und das Gefühl, tief mit ihnen verbunden zu sein, durchflutete jedes Mal meinen Körper, meine Energiesysteme.

Orbs
Orbs werden als Energie-/ Informations- oder Lichtkugel bezeichnet, über die lichtvolle Wesen uns mitteilen. So beschreibt z.B. Diana Cooper ihrem Buch: Boten der Liebe, Heilung und Weisheit, dass Orbs unsere spirituelle Entwicklung unterstützen können. Immer wenn wir ein Foto von ihnen betrachten, findet etwas statt, was man als geistiges Herunterladen von Informationen bezeichnet. Sie unterstützen uns entsprechend der Aufgabe und Heilungsimpulse des in ihnen manifestierten Wesens. Je mehr hellseherische Fähigkeiten wir entwickeln, desto mehr werden wir in der Lage sein, die intergalaktische Kommunikation über die Orbs wahrzunehmen. Orbs werden von Kindern und Tieren sehr intensiv wahrgenommen.

Welch ein dankbarer Abschluss aus der geistigen Welt. Voller, Demut, tiefer Dankbarkeit und in dem Bewusstsein, die Türen für viel Neues in meinem Leben, auf meinem Weg geöffnet zu haben, flog ich zurück nach Bremen. Und gerne teile ich das, was ich erleben durfte mit allen Menschen. Denn ich bin überzeugt, dass diese spezielle Reise für viele Menschen Botschaften enthält, die auf ihrem Weg zu sich selbst, auf ihren Weg der inneren Heilung ganz wichtig sein können.

Und an dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön an  Miguel Angel Verdera, Maya-Schamane und Lehrer, an Miguelito, Maya-Medizinmann, und an AumRak, Maya-Priesterin, für all das, was ich durch und mit ihnen erleben durfte und  lernen konnte. Für die vielen Erkenntnisse, die ich erfahren durfte, für die Wunder-volle  Zeit, die vielen Momente die ich erleben durfte und  die in Worten kaum zu beschreiben sind,  und für die Führung und Unterstützung, wenn meine Prozesse mich überrannten. Danke.

 


In Licht und Liebe

Jutta Pangratz

Heilpraktikerin, ganzheitliche Schmerztherapie, psychologische Chirurgie, karmische, Familien-, Ahnen- Aufstellungs– und Auflösungsarbeit, Traumaarbeit, Aura-Chirurgie n. G. Klügel, ganzheitliches, spirituelles Coaching, energetisches RaumClearing  und Nat. Manager Ascension Deutschland.  Gerne begleite ich dich ein Stück auf deinem Weg der Heilung – auch telefonisch. Vereinbare einfach  einen Termin unter: Tel:+49 (0) 421 70 89 32 74

© Jutta Pangratz

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.